VORGESTELLT

Der SV Naunhof lebt vom Engagement seiner Mitglieder. Hier stellen wir euch die "Macher" hinter den Kulissen des SV Naunhof 1920 vor.

David Minio
David Minio

Name, Alter, Familienstand: David Minio,  29,  ledig (aber glücklich vergeben)

 

Seit wann bist Du im Verein und wie bist Du dazu gekommen? :

Ich habe 1992 beim SV Naunhof mit dem Fußballspielen begonnen. Zwischenzeitlich kickte ich mehrere Jahre während meines Studiums in München und bin seit 2011 wieder im Verein aktiv.

Wie es dazu gekommen ist, ist recht einfach: ich wollte Fußball spielen und habe zu dieser Zeit, wie jetzt immer noch, in Naunhof gewohnt.

 

Deine Aufgaben im Verein:

Ich bin aktiv als Spieler der I. Herren am Ball und trainiere zudem mit Jens Beulich zusammen die C-Jugend.

 

Was gefällt Dir am SV Naunhof 1920? :

Auf jeden Fall das Ambiente im Cladewald! Der top gepflegte Fußballrasen,  diese super Anlage im Allgemeinen - da macht Fußball spielen richtig Spaß! Dazu ist in den letzten Jahren mit dem Kunstrasenplatz und dem Kabinentrakt am Hauptplatz einiges neu entstanden.

Natürlich auch die meisten Leute auf und neben dem Platz, da ist der ein oder andere Gaudi immer dabei. Und nicht zu vergessen die zahlreichen Fans, die uns Woche für Woche lautstark bei unseren Heimspielen unterstützen!

 

Was gefällt Dir nicht am SV Naunhof 1920, was würdest Du ändern wollen?:

Es wäre schön und wünschenswert, wenn sich noch mehr Leute im Verein aktiv einbringen würden. Ich denke da beispielsweise an ehemalige sowie aktuelle Spieler aus dem Herrenbereich, vielleicht auch das ein oder andere Elternteil von Spielern aus dem Nachwuchs. Ich denke, so könnte man in den verschiedenen Bereichen unseren Verein Stück für Stück voran bringen und weiter entwickeln!

Ansonsten natürlich die aktuellen Probleme mit der Stadt, die hoffentlich bald ein gutes Ende nehmen.

 

Wo findet man Dich, wenn mal kein Fußball auf dem Programm steht, was sind Deine Hobbys? :

Ich bin gern draußen unterwegs, je nach Wetterlage setze ich mich dann beispielsweise mal auf mein Motorrad oder das Fahrrad. Im Winter hol' ich dann auch gern mal die Bretter raus und es geht in die Berge zum Skifahren. Wenn das nicht der Fall ist, kommt dann auch ab und zu ein Sportevent im TV, das muss nicht ausschließlich Fußball sein.

Ansonsten versuche ich, viel Zeit mit Familie, meiner Freundin Lisa sowie Freunden zu verbringen.

 

Drei Sätze, die Dir am Herzen liegen:

Ich hoffe, dass die aktuellen Probleme mit der Stadt Naunhof bald aus dem Weg geräumt sind und im Positiven enden, so dass sich alle wieder auf das sportliche konzentrieren können und es eine erfolgreiche Zukunft für den Verein gibt!

Wünschen würde ich mir, dass auch noch mehr Fan-Interesse bei den Jugendmannschaften vorhanden wäre, speziell natürlich bei der C-Jugend!

In diesem Sinne: bleibt am Ball, wir sehen uns in der Clade!


Danke für das kurze Statement und Eure Bereitschaft, hier Rede und Antwort zu stehen. Vielen Dank für Eure bisherige geleistete Arbeit sowie weiterhin viel Spaß und Tatendrang beim SV Naunhof 1920!