SPIELBERICHTE 2018/2019


Pokalaus schon nach 30 Minuten

Die dritte Runde im Sachsenpokal wird ohne die Naunhofer Cladekicker ausgelost. Und das stand am 09.09.2018 spätestens nach 30 Spielminuten fest. Der Reichenbacher FC als Tabellendreizehnter (!) der Landesklasse West führte da schon mit 4:0. 
Gehörten die ersten 12 Spielminuten noch den Hausherren, so erzielten die Gäste in der 13. Minute mit ihrem ersten Angriff das 1:0. Der überragende Paolo Süß ließ von links kommend drei Naunhofer Abwehrspieler stehen und platzierte die Kugel von der Strafraumkante unhaltbar ins lange Eck. Zwei Minuten später bekamen drei Naunhofer den Ball am Elfmeterpunkt nicht aus der Gefahrenzone und Moritz Krell hat keine Mühe, das Spielgerät zum 2:0 zu versenken. Den Rest übernahm wieder Paolo Süß (24. und 30 Minute) zum dritten und vierten Treffer. Allerdings hatten auch die Hausherren ihre Möglichkeiten. Die wurden aber wie zuletzt im Punktspiel gegen Döbeln leichtsinnig vergeben. So stand Pham Duc zwei Meter vor Gästehüter Patrick Rahm (20.) und hätte dort den Anschlusstreffer erzielen müssen (zum 1:2 ). Genau wie Franz Boltze in der 39. Minute, als er aus 20 Metern über das verwaiste Tor schoss. Doch bei seinem Versuch waren schon alle Messen gesungen, denn so effektiv wie sich die Gäste in der Clade vorstellten, gelang das nur im letzten Spieljahr den Krostitzern bei ihrem 8:3 Erfolg. Das man den Aktionsradius der Gästestürmer einschränken kann, zeigte die Mannschaft in der zweiten Spielhälfte. Kaum noch Gelegenheiten für die Gäste, die wohl auch die klare Order von ihrem Coach zum Verwalten des Ergebnisses erhalten hatten. Ein paar Chancen gab es noch für die Cladekicker, aber da war der Zug in die dritte Pokalrunde schon lange abgefahren.