Berichte der Alten Herren


 

Spielbericht vom 11.08.2017 Hausdorfer SV - SV Naunhof Endstand: 1:3

Heute war unsere Altherrenelf zu Gast in Hausdorf. Anfänglich vom Regen verschont, setzte aber alsbald das vorhergesagte Fritz Walter Wetter ein und machte den Ball unwahrscheinlich schnell. Die für alle Beteiligten schwierigen Bedingungen wussten die Naunhofer für sich besser zu nutzen und netzten folglich zur verdienten Führung.

 

Nach zwischenzeitlichem Ausgleich stellten die Naunhofer den Abstand vor der Halbzeitpause wieder her. Nach Wiederanpfiff gab es auf beiden Seiten noch einige Chancen, die jedoch nicht genutzt wurden, bis schlussendlich Naunhof mit dem 1:3 den Endstand markierte. Alles in allem war es ein faires und verdient gewonnenes Spiel. Danke an alle Beteiligten und für das Bier vom Geburtstagskind Alex!

 

Verfasst von Andy Bomhoff

 


 

Am 05.03.2015 fand das alljährliche Hallenturnier unserer Altherrenmannschaft in der Sporthalle der Oberschule Naunhof statt. Nach einer Schweigeminute für unseren Klaus-Peter Sprotte ging es los.Mit 7 Mannschaften wurde im Modus Jeder gegen Jeden gespielt und es gab gepflegten Hallenfußball mit vielen schönen Toren zu sehen.

 

Traditionell mit dabei waren die Mannschaften von TSV Großsteinberg, SVKlinga/ Ammelshain, Dorfclub Threna und der Hohnstädter SV. Gegen diese Mannschaften spielen die alten Herren vom SV Naunhof auch in den Sommermonaten auf Großfeld. Neu im Turnier der Montagsclub Naunhof und der TSV Einheit Lindenthal.

In den 21 Spielen fielen 69 Tore. Torschützenkönig mit 10 Treffern wurde Torben Menzel vom SV Klinga/Ammelshain. Als besten Torhüter kürten die Mannschaften Jörg Lechner vom Hohnstädter SV.

Nach der Hälfte aller Spiele kristallisierten sich der SV Naunhofund der HohnstädterSV als Titelaspiranten heraus. Im vorletzten Spiel des Turniers trafen beide Mannschaften aufeinander. Für die Hohnstädter hätte ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht, da sie alle bisherigen Spiele gewonnen hatten und

Naunhof ein Remis gegen den Montagsclub auf dem Konto hatte. Von Beginn des Spieles an drückten die Naunhofer auf das Hohnstädter Tor. Mehrere gute Chancen wurden vergeben und der Ersatztorhüter Rene Bratschke verhinderte mit souveräner Leistung mehrfach sogar die Führung der Hohnstädter.

Eine Minute vor Ende des dramatischen Spieles in der gut gefüllten Halle gingen alle Anwesenden von einen Unentschieden aus. Somit wäre der Turniersieger nicht ganz unverdient der Hohnstädter SV geworden. Aber ein Spiel dauert nun mal exakt 10 Minuten und dem SV Naunhof gelang 20 Sekunden vor Spielende das Führungstor und somit der Gewinn des Turniers. Herzlichen Glückwunsch!

Mit dabei: Rene Bratschke, Sven Braun, Thomas Mähne, Heiko Schlüter, Andreas Bomhoff, Thomas Mutke, Alexander Schmidt, Kevin Kresse und Stefan Cawelius. Rainer Bierling streifte sich aus Personalnot ein Trikot von Großsteinberg über und erzielte für die Mannschaft ein Traumtor.

Vielen Dank an die Herren Detlef Ganske und Michael Schneider für die sehr gute Pausenversorgung, Hubert Zeising als Kampfrichter mit exakter Übersicht, Thomas Künzel als Moderator mit flotten Sprüchen am Mikrofon und Uwe Rackwitz mit guten Pfiff als Schiedsrichter.

Dieser Tag hat wieder einmal gezeigt, dass nur ein gut funktionierendes Team dazu in der Lage ist, so ein erlebnisreiches und reibungsloses Hallenturnier zu organisieren.

Und das sind die Alten Herren vom SV Naunhof1920e.V. definitiv. Sport frei!

 


 

 

 

 

„Altherrenfussball auf hohem Niveau“

 

Am vergangenen Samstag (15.03.2014) fand in der Sporthalle Mitteschule das legendäre „Altherrenturnier“ des SV Naunhof 1920 e.V. statt. Sechs Altherren – Fussballteams lieferten sich packende Duelle auf Augenhöhe. Die in diesem Jahr etwas verstärkten LOK-Fans Naunhof um ihre Säulen M. (Paule) Bohms, J. Nebe und T. Schuster lieferten eine gute Leistung ab. Auch das stark ersatzgeschwächte Team des Gastgebers, welches kurzfristig auch noch den Ausfall ihrer Seele H. Zeising verkraften musste, verkaufte sich teuer. Den späteren Turniersiegern des HFC Colditz hatten jedoch beide nichts entgegen zu setzen. Dies gelang auch nicht dem Hohnstädter SV, welcher im entscheidenden Spiel auf Ihren Star, den ehemaligen „Naunhofer“ M. Zschau verzichten musste. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Zuschauern, den vielen freiwilligen Helfern und dem Schiedsrichter (Max Lippold), ohne deren Engagement es diese tolle Veranstaltung nicht geben würde. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

 

SV Naunhof 1920 e.V.

 

 

 

Abschlusstabelle:

 

1. HFC Colditz

 

2. Hohnstädter SV

 

3. Dorfclub Threna

 

4. LOK-Fans Naunhof

 

5. TSV Großsteinberg

 

5. SV Naunhof 1920 e.V.

 

Bester Torhüter:

 

Raik Frohloff (SV Naunhof 1920 e.V.)

 

Bester Torschütze:

 

Rico Scheufler, 6 Tore (Hohnstädter SV)